Bootsfahrschule und Segelschule Berlin Spandau

Funkprüfungen zum Funkschein LRC, SRC, UBI in Berlin


Prüfung für die Funkzeugnisse

LRC (Long Range Certificate)
SRC (Short Range Certificate)
UBI (Binneschifffahrtsfunkzeugnis)

in Berlin

funkzeugnis Seefunk

Samstag 10.30 Uhr:
Die Teilnehmer versammeln sich nach Überprüfung der Personalien im Prüfungsraum. Sobald alle eingetroffen sind, kann die Prüfung beginnen.

11.00 Uhr
Prüfungsbeginn. Ein englischer Seefunktext wird langsam diktiert, von den Kandidaten mitgeschrieben und anschließend ins Deutsche übersetzt. Für die Übersetzung des sehr kurzen Textes besteht mehr als ausreichend Zeit, 15 Minuten. Anschliessend muß ein schriftlich vorgelegter deutscher Seefunktext ins Englische übersetzt werden.

11.30 Uhr
Die Fragebögen werden ausgeteilt, welche zu mindestens 80% richtig beantwortet werden müssen. Prüfungsfragebögen hier

12.00 Uhr
Der praktische Prüfungsteil an den Geräten beginnt für Schnellschreiber, die ihren Fragebogen bereits nach einigen Minuten abgeben konnten.
Diese praktische Prüfung ist die umfangreichste Prüfungskomponente und erfolgt in Form von Einzelprüfungen an den Funkgeräten und an der Inmarsat-Anlage. Jeder Kandidat hat umfangreiche englische Sprechfunk- und Gerätekenntnisse nachzuweisen und muss z.B. wissen, wie Notmeldungen digital per DSC-Controller und anschließend per Sprechfunk verständlich und richtig abgesetzt werden oder wie digitale Not-Fehlalarme per Sprechfunk widerrufen werden. Jeder hat für die praktische Prüfung rund 15 Minuten Zeit, in denen ca. 4 bis 7 Aufgaben gestellt werden.

Die gleichzeitige Prüfung an 4 Geräten in unterschiedlichen Räumen ermöglicht einen zügigen Prüfungsverlauf, mit Prüfungsende schon um 13.30 Uhr. Die Kandidaten erhalten im Anschluß ihre Funkzeugnisse.

Funkanlagen GW/KW
Funkpruefung Berlin
Funkerschein
Bootsführerscheine Binnengewässer und See, Meer in Berlin