Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rücktritt bei Fernabsatzverträgen:
Ein Rücktritt des Teilnehmers ist kostenlos bis 5 Tage vor Kursbeginn möglich. Ab 4 bis 2 Tage vor Kursbeginn wird eine Summe von 40 % und bei weniger als 24 Stunden vor Kursbeginn wird 100% des Gesamtpreises fällig, falls kein Ersatzteilnehmer zu den gleichen Konditionen gefunden werden kann.

Sie können mir den Rücktritt über verschiedene Wege zukommen lassen:

per Post an:
Nautik Funk Berlin
Ingmar Neumann
Kaiserstrasse 4
13589 Berlin

oder per e-mail an:
info@nautik-funk-berlin.de

Preise:
Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Kursdauer:
Die Ausbildung endet am Tag des festgelegten Prüfungstermins, spätestens jedoch nach einem Jahr ab Kursanmeldung. Der vereinbarte Prüfungstermin kann bis zu drei Wochen vor der Prüfung auf einen späteren Termin verschoben werden. Wird die Prüfung vom Kursteilnehmer weniger als drei Wochen vor dem anvisierten Prüfungstermin verschoben, werden die dann noch notwendigen Stunden separat berechnet.

Fahrstunden:
Zur Teilnahme der Fahrstunden erklärt der Teilnehmer, 15 Minuten in tiefem Wasser schwimmen zu können. Bei gesundheitlichen Problemen oder mangelnden Schwimmkenntnissen ist die Bootsfahrschule vor den Fahrstunden schriftlich zu verständigen. Aus witterungsbedingten Gründen, wie z.B. Gewittergefahr , Starkwind von mehr als 5 Bft., können die Fahrstunden verschoben werden. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, während der Fahrstunden den Anweisungen der Ausbilder bzw. Schiffsführer immer Folge zu leisten. Ab Beginn der ersten Praxisstunde werden alle weiteren Übungsstunden zeitnah bis zur Prüfung vereinbart. Trainingspausen von mehr als 3 Wochen bedürfen einer Absprache, da dann der gesamte Übungsplan vermutlich geändert werden muss. Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt wurden, müssen leider mit 20 Euro inkl. MwSt je Stunde in Rechnung gestellt werden.

Die Wassersportschule haftet nicht für die Sicherheit privater Gegenstände (Uhren, Brillen, Kameras, Handys, usw.), welche an Bord der Ausbildungsschiffe mitgenommen werden.